jahnna Buchstabe J Q, Tusche

jahnna CH

Ein Neubeginn liegt vor uns. Vieles ist erreicht und errichtet, vieles in Mitleidenschaft gezogen. Es ist nicht mehr zeitgemäss, im Imperialismus zu leben, unseren Wohlstand von anderen zu nehmen. Es ist nicht mehr zeitgemäss, die Natur auszubeuten, von ihr zu nehmen, ohne ihr zu geben. Es ist nicht mehr zeitgemäss, unser Denken über unser Fühlen und Spüren zu stellen.

Wir stehen im Anbeginn einer Neuen Zeit, vor einem Tor des Bewusstseins, der Dimensionen, der inneren Verbundenheit und des Zusammenwirkens der Kulturen als eine Menschheit.

Atme einmal tief ein und aus, empfinde deinen Körper, fühle, spüre und höre die Gedanken in dir… Wir haben noch lange nicht erreicht, wozu wir Menschen fähig sind.